Bang

Bang! Sounds & Sexualities

Seit dem 17. Januar 1997 beinhaltet der Terminkalender des Druckluft die bang!-Party. Geradezu revolutionär mutete seinerzeit das Konzept an: Ein monatliches Event in erster Linie für Homosexuelle, das nicht die gängigen Klischees der Szene bedienen wollte. Weg vom House- und Charteinerlei der etablierten Anbieter, hin zu einer einzigartigen Mischung verschiedenster musikalischer Einflüsse von Pop über (Hard-) Rock, Alternative, EBM/Gothic, Elektro, bis hin zu Techno, die sich auf mittlerweile drei Einzelbereiche (vier im Sommer) verteilen und somit nicht nur das Drucklufthaus als viel mehr das gesamte Gelände des Druckluft beanspruchen.

Das Zielpublikum setzt sich schon lange nicht mehr nur aus homosexuellen Mitmenschen zusammen; viel mehr lockt die einzigartige Athmosphäre mittlerweile »grenzübergreifend« Gäste aus den verschiedensten »Genres« an.

In regelmässigen Abständen wird das Partygeschehen durch zusätzliche Live-Konzerte und Performances bereichert (insbesondere zum jährlichen FreakWeekend und den »Geburtstagspartys« im Januar).

Charakteristisch für die bang! ist neben dem sehr bunt gemischten Publikum nicht zu letzt der günstige Eintrittspreis von 7 Euro. Weitere (aktuelle) Informationen sowie die Möglichkeit, den bang!-Newsletter zu abonnieren, sind auf der bang!-Homepage (www.bang.de) zu finden.


zur Übersicht