Fr.
26.05.
Beginn: 20h
pg.lost
support: Lost in Kiev & Pray for Sound



Eintritt: 15 €  Location: Halle

pg.press_2_cmyk_200Tickets auch bei EVENTIM

 

„Auf dem Nachfolger des 2012 veröffentlichten dritten Albums "Key" verschieben pg.lost den Fokus ihrer Musik sukzessive in Richtung synthetischer Klänge - und legen im Gegenzug schon der Balance zuliebe mehr Wert auf laute Gitarren. Die Rechnung geht auf: "Versus" ist ein weiterer Monolith von Album: episch angelegt und mitreißend in seiner Wirkung, wenn man sich auf die mitunter abstrakten Sounds und Strukturen von pg.lost einlässt.

 

Es gibt aber auch eine zweite, weniger musikalische Ebene an "Versus", die sich bereits im Albumnamen spiegelt. "Vor allem ist der Titel eine Betrachtung der Gesellschaft, in der heute mehr und mehr polarisiert wird", erklärt Gitarrist Gustav Almberg im VISIONS-Interview. "Grenzen zwischen dem, was gesagt werden darf und was nicht, werden ständig verschoben, in eine Richtung, die mit Menschlichkeit nichts mehr zu tun hat. Und all die abgefuckten Idioten kriechen aus ihren Höhlen bis auf den Berggipfel."

 

Harter Stoff also, den die Skandinavier mit ihrer Musik behandeln. Man muss nur erst mal hinter die Kulissen blicken. Almberg jedenfalls ist überzeugt: "Vielleicht haben sich die Verhältnisse zwischen den Instrumenten verändert, aber der Geist ist nach wie vor pg.lost. Nur etwas schlechter gelaunt." (VISIONS September 2016)

 

Hörprobe

 

zur Übersicht