Mi.
15.11.
Beginn: 20h
Magic Wands
support: The Cherees



Eintritt: 10 €  Location: Halle

magicwandsrealmspress5_200Tickets auch bei EVENTIM

 

Teenie Chris, zuhause in Nashville, ist sofort verzaubert, als er Dexys Stimme im Sommer 2007 zum ersten Mal auf Myspace hört. Ihre Stimme so süß, die Entfernung so groß – nach monatelangem Briefwechsel und Telefonaten packt Chris die Sehnsucht, er fährt zu Dexy nach L.A. und sie werden Rockstars. 
Das könnte der Plot einer Disney-Serie sein, ist aber die Band-Biographie von Magic Wands, eines verliebten und ultracoolen Teenagerpärchens mit Gespür für magische Hooks und verträumte Melodien.

2012 erschien ihr Debüt-Album „Aloha Moon“, ihr Song „Black Magic“ rotierte aus den Blogs in die Clubs und von da aus in das Gehör ihrer Hipster-Kollegen The XX und den Crystal Fighters, die beschlossen den Songs „Warrior“ und „Black Magic“ ein Make-Over zu verpassen. Danach teilten sie die Bühne mit The Horrors, The Black Keys, The Kills and The Jesus and Mary Chain.

2016 erschien ihr zweites Album „Jupiter“. Brooklyn Vegan beschrieb das Album als „Mixing elements of gothy postpunk and ethereal psych (with no shortage of hooks), their sound might best be described as witchy.“

In Erwartung auf ihr drittes Album „Realms“ bringen Magic Wands ihren dreampop sound am 15. November mit ins Druckluft.

 

Hörprobe

 

zur Übersicht