Mi.
05.12.
20h
The Travoltas
& The Hawaiians

Location: Halle

Schon zu Beginn der 90er Jahre gründeten sich die TRAVOLTAS in den Niederlanden. Die Mischung aus BEACH BOYS und RAMONES kombinieren die Jungs perfekt und der Gesang von Gründungsmitglied Perry Leenhouts, der mittlerweile in Boston lebt, rundet das Bild ab. Heraus kommt poppiger Surf-Punk voller Energie und mit eingängigen Harmonien, die aus der Feder von BRIAN WILSON selbst stammen könnten. Eine Mischung die in dieser Form wohl einzigartig auf der Welt ist.

 

Nach Ihrer Debut EP im Jahr 1996 kamen bis 2004 jährlich weitere Releases hinzu. Zu den absoluten Meisterwerken in der Pop-Punk Szene ist hier mit Sicherheit das Album „Endless Summer“ zu erwähnen. Nach diversen Veröffentlichungen und zahlreichen Touren durch Europa, Japan und den USA, wo Sie auch Teil der Vans Varped Tour waren, entschloss sich die Band im Jahr 2006 die Musik ruhen zu lassen.

 

In 2014 dann das überraschende Comeback mit einer neuen selbstveröffentlichten Download-EP und 3 ausverkauften Reunion Shows in den Niederlanden.  In 2017 folgten vereinzelte Shows in den Niederlanden, Belgien und ein Auftritt beim Punk Rock Raduno in Bergamo, Italien.

 

Nun in 2018 sind Sie im Rahmen Ihrer 4tägigen „Until We Hit The Snow“-Tour endlich auch wieder für eine exklusive Show in Deutschland zu sehen.

 

Im Jahr 2001 gründeten sich The Hawaiians in Westerkappeln und veröffentlichten schon im darauffolgenden Jahr Ihr erstes Album „Teenagers Love“ auf Kamikaze Records. Zu dieser Zeit, als die deutsche Pop-Punk Szene auf Ihrem Höhepunkt war, spielten die drei Jungs vom „Planeten Hawaii“ viele Konzerte im gesamten Bundesgebiet. Unter anderem waren Sie dabei auch Support für internationale Szenegrößen wie THE QUEERS oder den GROOVIE GHOULIES. Und in dieser Zeit gab es auch schon die ersten gemeinsamen Auftritte mit den TRAVOLTAS. Nach dem zweiten Album „Let’s Hula On Mars“ in 2007 veränderten sich die Prioritäten bei den einzelnen Bandmitgliedern durch Studium und Beruf, so dass die musikalischen Tätigkeiten erst einmal auf Eis gelegt wurden.

 

In 2017, als keiner mehr an einen Fortbestand der Band glaubte, wendete sich das Blatt durch einen Anruf des amerikanischen TV-Senders CBS. Dort wollte man die Musikrechte für den Song „Hubble Bubble“ kaufen, der in der TV-Serie „Hawaii Five-O“ ausgestrahlt werden sollte. Obwohl die Band, die Ihren Musikstil selbst als „Bubblegum Poppunk’n’roll“ bezeichnet, mittlerweile über mehrere Bundesländer verteilt lebt, entschloss man sich die Bandpause offiziell zu beenden. Ihr Bühnencomeback gab es dann im Juli 2018 mit keinem geringeren als RICHIE RAMONE, den Sie in Hamburg und Kiel supporten konnten.

 

zur Übersicht