Sa.
23.11.
10h
Riot Grrrl - Punkfeminismus der frühen Neunziger
Worum ging es und was bleibt?!

Location: Altes Café


Riot Grrrl - Punkfeminismus der frühen Neunziger
- Worum ging es und was bleibt?

Dieser Workshop soll Riot Grrrl kulturell als Musikgenre und als politische Bewegung in den Fokus rücken.

Gemeinsam wollen wir ergründen, wie die Protagonistinnen zu ihren Schlüssen über die Gesellschaft kamen und wie sich Riot Grrrl zur Restgesellschaft positioniert hat.
Dazu werden die biografischen Hintergründe zentraler Protagonistinnen wie Kathleen Hanna von Bikini Kill, Courtney Love von Hole sowie weiteren besprochen, um ihren jeweiligen Lebenswirklichkeiten auf die Spuren zu kommen.

Immer wieder werden wir zentrale Zitate aus Songs oder Interviews besprechen, die uns, abseits ihrer eigentlich Aussage, auch etwas Allgemeingültiges über unser Thema verraten können. Auch die Musik selbst soll ihren Raum bekommen.

Ebenso sollen die Strategien und praktischen Methoden der Riot Grrrls analysiert werden, um zu erkennen, wie und mit welchen Mitteln eine Graswurzelbewegung im Vor-Onlinezeitalter organisiert werden musste.

Im Weiteren soll Riot Grrrl als Gegenkultur beleuchtet werden. Wie ordnet es sich in die Zeit und Umwelt ein, woran entzündeten sich die Konflikte? Abseits der Feindschaft zum konservativen Zeitgeist unter Reagan, im Thatcherism und den damit verbundenen Ansprüchen und Verhaltensanweisungen an Frauen muss auch das Verhältnis zur (Pop-)Kultur in Augenschein genommen werden.
Was unterscheidet die Grrrls vom beliebten Modell der einzelnen Bassistin in einer sonst männlichen Band (Talking Heads, Pixies, Smashing Pumpkins, etc.)? Was hatten sie mit dem damals dominierenden Alternative Rock gemeinsam, was nicht? Warum waren eigentlich die Spice Girls keine Riot Grrrls? Und was haben sie mit heutigen starken Frauen im Pop wie Madonna, Beyonce oder Lady Gaga zu tun?

Zur Einstimmung und zur (Wieder)-Entdeckung findet sich hier eine handverlesene Playlist zum Thema: https://www.youtube.com/playlist?list=PLIjhXkDM3vZK8HmgWFD3OokMrEUDXx_03


* * * * * *

*Dieser Workshop wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen durch die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur NRW*

Somit ist die Teilnahme für Euch KOSTENLOS möglich!

 

 * * * * * *

Kurze Anmeldung per Mail an jugend-ÄT-drucklufthaus-PUNKT-de wäre super, da die Plätze begrenzt sind!!

 

 

 

zur Übersicht