25.04. Repetitor

repetitor___ph_d.rajic__9_200Repetitor sind die Garagenrock/Postpunk-Überflieger aus Belgrad. Und Repetitor ist der beste Beweis dafür, wie sich die hochenergetische Musikkultur des Balkans mit den Säulenheiligen westlichen Alt-Rocks (Mudhoney, Fugazi, Sonic Youth, Pixies, early Nirvana, Black Sabbath und Suicide) vereinen lässt: mit zwei Alben und drei Europa-Touren seit 2008 hat sich das Power-Trio als eine der wildesten und energetischsten Bands des Balkans etabliert. John Robb sagte (auf Louder than War), Repetitor seien eine der besten Live-Bands, die er in der letzten Zeit gesehen hat - und wer sich an den bass-heavy Wall-of-Sound seiner Band The Membranes erinnert, wird verstehen, welche Furchen Repetitor dazu geschlagen haben müssen...


21.04. Ratttengold & Lügen

ratttengold_200Also, Ratttengold? Ratttengold sind ziemlich genau genommen Oma Hans, Angeschissen, Dackelblut, Kommando Sonne-Nmlich und Blumen am Arsch der Hölle. Also, die Rachut Bands...Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.

 

Punk (was für ein Wort!?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers-Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert sind. Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen. Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig!


(Namen von Bands die versuchen diesen Stil zu kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt...)

 

Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:


Die Ausgräber

Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.

Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern.
Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 29 Jahren sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich. Jetzt werden sie diese Fundstücke auf einer Wanderausstellung präsentieren.

Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH, DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!

Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.

Es sind:
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke
Jens Rachut-Gesangsschaufel

Um das Mal auf dem Punkt zu bringen – Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch, es einmal getan zu haben.


20.04. Mobina Galore & Joe Vickers

mobina_galore_200Das aus Winnipeg stammende Punk-Rock-Kraftwerk Mobina Galore veröffentlicht am 07. April 2017 sein explosives neues Album „Feeling Disconnected“ auf Gunner Records / Broken Silence in Deutschland und New Damage Records in den USA und Kanada. Auf dem neuen Album hat das kanadische Duo, bestehend aus Gitarristin & Sängerin Jenna Priestner und Schlagzeugerin Marcia Hanson, die perfekte Balance aus Aggressivität und eingängigen Hooks gefunden, eine neue Eigenschaft, die auch auf ihrer ersten Single „Going Out Alone“ zu hören ist.


„Wir freuen uns sehr „Going Out Alone“ als erste Single zu veröffentlichen, da er sich perfekt in das Thema des Albums einbindet, das passender Weise davon handelt, sich isoliert zu fühlen. Es ist eine Art Coming-Of-Age Story, die von unserer Reise durch das Leben handelt, auf der man sich immer wieder nach dem Gefühl geliebt und akzeptiert zu werden sehnt - ein Gefühl, das wir alle im Laufe des Lebens auf die eine oder andere Art schon erfahren haben. Wir haben sehr hart daran gearbeitet, dass Feeling Disconnected uns musikalisch und soundtechnisch als Band am besten repräsentiert - auf dem Album sind neben dem Gesang nur Gitarren und Schlagzeug zu hören - und ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen.“ - Jenna Priestner


„Feeling Disconnected“ ist eine Art loses Konzeptalbum. Die Songs auf dem Album beschäftigen sich alle mit dem Thema Trennung: seine Familie und Freunde nicht bei sich zu haben und weit entfernt von ihnen zu sein, weil man unaufhörlich auf Tour ist; abgeschnitten von seiner Heimat zu sein und sich als All-Female Band in einer von Männern dominierenden Szene isoliert zu fühlen. Mobina Galore haben schon immer außerhalb des Status Quo gearbeitet, doch dieses Mal nutzen sie diese Abgeschiedenheit zu ihrem Vorteil und präsentieren auf „Feeling Disconnected“ eine Sammlung von Outsider-Hymnen, die einfach nicht ignoriert werden können.


Stellenausschreibung Freiwilligendienst

Seit 1979 bietet der Verein Druckluft e.V. im Jugend- und Kulturzentrum Druckluft jungen und nicht mehr ganz sooo jungen Menschen neben verschiedenen kulturellen Angeboten, insbesondere auch die nötigen (Frei)Räume, sowie Technik, Beratung, finanzielle Unterstützung und einen kreativen Austausch, damit eigene Projekte und Ideen – von Gruppentreffen über kulturelle und politische Veranstaltungen bis zu handwerklichen Tätigkeiten - umgesetzt werden können.

 

Druckluft bietet Möglichkeiten, die NutzerInnen schaffen die Inhalte - so eigenverantwortlich wie möglich. Auch wenn es darum geht, sich an Diskussionen und Entscheidungsprozessen innerhalb des Hauses zu beteiligen. Deswegen ist der Charakter des Hauses vielfältig statt einfältig, eher bunt als grau. Das Konzept geht auf, weil sich die Inhalte ständig wandeln und immer neu sind.

 

Um diesen Freiraum zu erhalten brauchen wir ab dem 01.08. oder 09.2017 Deine Unterstützung:

 

Wir suchen eine/n

BundesFreiwilligenDienst-ler/in

(in Teilzeit 30 Std / Woche)

für unseren Jugendbereich.


Der Jugendbereich ist im alten Herzen des Drucklufts angesiedelt und bietet im und um das Druckluft herum für Jugendliche und junge Heranwachsende unterschiedliche Angebote, wie Workshops, Tauschbörsen, Kneipe/Café, Themenabende, Projekte und vieles mehr.

 

Bewerber/innen-Profil:

 

- Interesse an (und Erfahrungen mit) der Arbeit mit Menschen, sowie kulturellen und politischen Inhalten (theoretisch und praktisch).

 

- Erfahrungen und/oder Lernbereitschaft hinsichtlich der Organisation von Veranstaltungen (Konzeptionierung, Planung, Absprachen) und Arbeitsabläufen im Allgemeinen.

 

- Sicherer Umgang mit MS Office, Social Media und der Deutschen Sprache (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil).

 

- Offenheit, Ehrlichkeit, Empathie  

 

- Zuverlässigkeit, Eigenständigkeit, Flexibilität

 

- Kommunikations-, Konflikt- und Kritikfähigkeit

 

- ein entsprechend offenes, sympathisches und kommunikatives Auftreten.

 

 

Feste Arbeitstage wären Montag, Dienstag (morgens bis mittags), Mittwoch und Donnerstag (nachmittags bis abends).


Sofern Dich diese kreative und spannende Aufgabe reizt,

schicke uns Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an

 

Druckluft e.V.

- Jugendbereich -

Am Förderturm 27

46049 Oberhausen.

 

Gerne nehmen wir, zur Vermeidung von Papierverschwendung, die Bewerbung per Mail an. Diese bitte an jugend[at]drucklufthaus.de senden.

 

Die Bewerbungsfrist endet zum 31.05.2017.

 

Informationen zu den Rahmenbedingungen im Bundesfreiwilligendienst findest Du auf   freiwilligesjahr-nrw.ijgd.de !

 

 

Wir suchen für den Jugendbereich

zudem jederzeit auch Jahrespraktikanten

oder (angehende) Studierende,

die ihr Vorpraktikum bzw. Praxissemester

bei uns machen wollen.

Bei Interesse meldet euch doch bitte unter

jugend[at]drucklufthaus.de

 

 

Nicht verwalten, sondern offene Freiräume schaffen, um aktiv werden zu können – von kulturell bis politisch. Das versteht der Verein Druckluft seit 1979 unter Jugend- und Kulturarbeit.

Wer seine Ideen ausprobieren will, findet bei Druckluft die nötige Basis in Form von: Räumen, Technik, finanzieller Unterstützung, Know-How, Hilfestellung und kreativem Austausch. Sei es für Gruppentreffs, Veranstaltungsorganisation, Büroarbeiten, handwerkliche Tätigkeiten oder was auch immer.

Druckluft bietet Möglichkeiten, die NutzerInnen schaffen die Inhalte - so eigenverantwortlich wie möglich. Auch wenn es darum geht, sich in Diskussionen und Entscheidungsprozessen innerhalb des Hauses zu beteiligen.

Deswegen ist der Charakter des Hauses vielfältig statt einfältig, eher bunt als grau. Das Konzept geht auf, weil sich die Inhalte ständig wandeln und immer neu sind.

Um diesen Raum zu schaffen brauchen wir ab dem 01.09.2015 Unterstützung:


Wir suchen eine/n

Sozialarbeiter/In (Dipl./ BA./MA)

Sozialpädagoge/In (Dipl.)

(in Teilzeit 30 h/Woche)

als Fachkraft in unserem Jugendbereich.


Der Jugendbereich ist im alten Herzen des Drucklufts angesiedelt und bietet im und um das Druckluft herum für Jugendliche und junge Heranwachsende unterschiedliche Angebote, Kneipe, Cafés, Themenabende, Projekte und vieles mehr.

Bewerber_innenprofil:

- abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiter (Dipl./ BA./MA). Sozialpädagoge (Dipl.)

- Erfahrungen in der Arbeit mit Subkulturen ist von Vorteil

- wichtig ist uns Flexibilität, ein sympathisches und kommunikatives Auftreten

Feste Arbeitstage wären Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Dieser auf zunächst ein Jahr befristeter Vertrag kann anschließend in eine unbefristete Anstellung übergehen bei beiderseitigem Einverständnis.

Sofern diese kreative und spannende Aufgabe reizt, übersenden Sie uns bitte umgehend Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen

an

Druckluft e.V.

- Jugendbereich -

Am Förderturm 27

46049 Oberhausen.

Gerne nehmen wir, zur Vermeidung von Papierverschwendung, die Bewerbung per Mail an.

Diese bitte an bewerbung@drucklufthaus.de senden.

Die Bewerbungsfrist endet zum 17.08.2015.


Dem AZ-Wuppertal gilt unsere Solidarität !

Am 11.04.2015 wurde um 1.00 Uhr eine Person auf der Straße vor dem AZ von mehreren Tätern angegriffen und mit zahlreichen Messerstichen in den Rücken lebensgefährlich verletzt.

Hier findet ihr die zweite Stellungnahme des AZ Wuppertal​.

(http://www.az-wuppertal.de/2015/04/24/eine-zweite-erklarung/_)

Das Verschweigen und Nicht-Benennen politischer Motive von Rassismus und Menschenverachtung, sowie die Kultur des Tolerierens und Wegschauens trägt dazu bei Dimensionen rechter Gewalt zu verharmlosen und führt zu einem weiteren Erstarken rassistischer, menschenfeindlicher Bewegungen jeglicher Art.

Dagegen werden wir uns weiter erwehren und widerstehen!

¡No pasarán!


Das neue Programm der Jugendkunstschule startet im Februar

Gemeinsam mit der Jugendkunstschule bieten wir im ersten Halbjahr 2015 einige tolle Workshops und Projekte an.

Bei uns finden folgende Angebote statt.

Yoga - jeden Montag - 18 - 21 Uhr

Capoaeira - jeden Freitag - 17 - 20 Uhr

Betonguss/Kunst in Beton

Kleider umnähen und umgestalten im Rahmen der Kleiderbar

Metalldesign - ab 03.02. 17 - 19 Uhr

Graffiti

weiteres erfahrt ihr unter http://oberhausen.de/jugendkunstschule

 

 jukulogo272px_272_01


Bewegungslabor – Tanzimprovisation und Tanztheater

Neues Jahr - gute Vorsätze
wir haben da was für euch

Bewegungslabor – Tanzimprovisation und Tanztheater
Teilnehmen kann jede*r zwischen 16 bis unendlich Jahren, die*der sich für Tanz, Körperarbeit und/oder Selbsterfahrung interessiert. Tanzkenntnisse sind nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Es kann barfuß oder auf Socken getanzt werden.

Die Teilnahme an den Workshops ist prinzipiell kostenlos, jedoch kann jede*r im Anschluss so viel spenden, wie er möchte.

Unter bewegungslabor-druckluft[at]gmx.de könnt ihr euch für einen Workshop anmelden oder auch einfach spontan vorbeischauen.

Die Workshops finden in der Bewegungshalle des Drucklufts statt. Bitte erscheint zeitig, da pünktlich begonnen wird.

jeden Donnerstag ab 19 Uhr

mehr


Programm Januar, Februar, März 2015

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“

☛ wir präsentieren
Unsere Jugendarbeit


Regelmäßiges
jeden 1. Mittwoch Ärger dich nicht - Spieleabend
(mit über 40 verschiedenen Spielen)

jeden 2. Mittwoch D.I.Y. - Bastelbar
(mit kostenlosem Bastel- und Baumaterial, sowie Workshops)

2. Donnerstag Hör.bar - Lauschkneipe
(mit kostenlosen Stricksachen)

3. Mittwoch Kleiderbar - Tauschbörse
(mit jeder Menge kostenloser Kleidung)

3. Donnerstag Literaturcafé für Bücherliebhaber_innen
(mit kostenlosen Büchern)

4. Mittwoch Open Eye Cinema - Kino für alle
(mit kosenlosen Filmen)

4. Donnerstag wechselnde Kneipe Karaoke, Lesung, Vorträge, Konzerte,etc

Sport
Higher than High - Yoga und self empowerment
jeden Montag 18.00 - 21.00 Uhr

Capoeira
jeden Freitag 17.00 - 20.00 Uhr

Offene Tür ab 17 Uhr, die Kneipen ab 18 - 23 Uhr
Wasser, Kaffee, Tee kostenlos für alle unter 27 Jahren.
Ansonsten gibt es Snacks, Waffeln, Punsch und vieles mehr zum kleinen Preis.

Open Eye Cinema - kostenloses Kino
Januar - K-Pax
Februar - Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
März - Leben

Workshops

- Workshop im Rahmen der "Mädchenarbeit" für LFTI*Menschen
sexuelle Selbstbestimmung und self empowerment - Referentin Dipl. Pädagogin/Fachberaterin Psychotraumatologie (DIPT) vom WildWasser e.V.

- veganes Backen (kostenlos, barrierefrei und für alle)

- veganes Kochen (kostenlos,barrierefrei und für alle)

- Kunst-Workshop durch eine freie Künstlerin/Studentin der freien Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf

Im Rahmen der D.I.Y. - Bastelbar
Januar - Puppenbau unter Anleitung (Marionetten)
Februar - Nähmaschinenworkshop (einfach nähen für alle)
März - Fimo formen, Plugs, Broschen, Ohrringe und vieles mehr mit Fimo

★ All unsere Workshops und Angebote sind kostenlos,barrierefrei und für alle.★

 

copyofcapoeira1_1426 


Ausblick auf 2015

News, News, News.

Wir hatten heute ein Treffen mit der Jugendkunstschule Oberhausen und haben uns viele tolle Sachen für 2015 ausgedacht.

Ihr dürfte also gespannt sein, was wir noch alles hier machen.

 

jukulogo272px_272 


Capoeira und Yoga im Druckluft

"Higher than High"

Unsere tiefsten Sehnsüchte werden in der heutigen Gesellschaft nicht befriedigt.

Durch die Techniken der alten Hochkulturen soll sich dem Innenleben gewidmet werden.

In dem Kurs sollen Techniken vermittelt werden, die das Gefühl von Rausch & Droge um ein vielfaches Übersteigen können und dich davon unabhängig machen.

Es hat nichts mit Esoterik zu tun!
es ist Technik! "Proof it and then: DO it!"

Ebenso sollen die Basics des täglichen Lebens behandelt werden, z.B. wie gut man sich fühlen kann alleine durch bewusste Ernährung.
Auch soll ein Raum für Eure Fragen da sein.

Dieser Kurs findet jeden Montag statt; er soll als Anleitung dienen für Techniken, die jeder für sich jederzeit selber machen kann."

Kontakt:0162 952 7976
Date: jeden Montag 18.00 - 21.00 Uhr

 

"Capoeira"

Capoeira ist Lebensfreude PUR!
Diese alte Kampfkunst brasilianischer Sklaven ist so vielfältig wie Brasilien selbst;
es werden Kampfkunst, Tanz, Akrobatik, Köpertraining, Live-Musik (in Form von Perscussion und Gesängen), Schauspiel und Sprache und Kultur Afro-Brasiliens vermittelt.
Probiert es einfach aus! Ashé "

Kontakt: 0162 952 7976
Date: jeden Freitag 17.00 - 20.00 Uhr

 

 copyofcapoeira1_1426


Ganz schön viel los hier...

Was einige von Euch vielleicht nicht wissen,
wir sind nicht nur ein Laden für gute Partys und Konzerte,
sondern auch ein Jugendzentrum.

Im alten Café bieten wir jeden Mittwoch & Donnerstag tolle Kneipen an, außerdem gibt es Kaffee, Tee und Wasser für alle unter 27 Jahre kostenlos und jetzt während der kalten Jahreszeit Waffeln und Punsch für gaaaaanz kleines Geld.

Wir haben immer ab 17 Uhr die Türen offen, ab 18 Uhr beginnen unsere Kneipen und gehen bis in den späten Abend.

 5s_1000

 

Unser regelmäßiges Programm:

1. Mittwoch - Ärger dich nicht - Spieleabend
1. Donnerstag - El til egats - JamSession

2. Mittwoch - D.I.Y. - Bastelbar
2. Donnerstag - Hör.bar - Lauschkneipe

3. Mittwoch - Kleiderbar - Tauschbörse
3. Donnerstag - Literaturcafé - Bücherliebhaber_innen

4. Mittwoch - Open Eye Cinema - Kino für alle (ab Dezember wieder)
4. Donnerstag - wechselnde Kneipe - Karaoke, Lesung, Vorträge, Konzerte,etc.


Tee für alle

Auch wenn der kalendarische Herbst erst am 23.09 anfängt, fühlen wir uns schon in herbstlicher Stimmung.

Passend zum neuen Angebot im Jugendcafé (Kaffee, Tee und Wasser sind für alle unter 27 Jahre kostenlos) gibt es nun beerige Sorten für die kalte Jahreszeit.

Ihr findet im alten Café 
 Apfel-Vanille
 Früchte-Mischung
 Holunder-Kirsche
 Wildkirsche-Rooibos 
 Himbeer-Cassis

sowie unsere bewährten Teesorten.


offenes Hausplenum

jeden 2. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Fripoli

 

für alle Interssierten, Gruppen, Nutzer_innen und alle die Lust haben im Laden was zu machen.

 


Empfehlung Fembooks

fembooks_banner_quadrat_gro_250

mehr


Woche gegen Homophobie

 1620673_719123528127930_1694905121_n_403_01

Vom 10.06. - 14.06 findet im Druckluft die Woche gegen "Homophobie" statt.

Wir starten am 10.06 mit der Ausstellung: „Verqueere Welten – Alternative Lebenswege junger Menschen“.

Das gesamte Programm findet ihr hier Aktionswoche

mehr


Garten AG

 1932709_725643057475977_259436791_o_2048

 

Damit es bald wieder so schön grünt und blüht, suchen wir für den 5. März zwischen 14 - 19 Uhr wieder fleißige Hände, die mit uns das Gelände fit für den Frühling machen.

Wir hoffen, auch dieses Jahr wieder einige Pflanzenspenden zu bekommen und dann einpflanzen zu können.

Ansonsten wird es, wie letztes Jahr, wieder freie Getränke, jede Menge Spaß und eine kleine Entschädigung im Rahmen der Ehrenamtspauschale geben.

Wer Lust dazu hat kann uns gerne eine Mail (jugend[at]drucklufthaus.de) schreiben.


Arbeiten im Druckluft

Wir suchen für den Jugendbereich noch Jahrespraktikanten oder Studierende, die ihr Praxissemester bei uns machen wollen.

Bei Interesse meldet euch doch bitte unter

jugend [at]drucklufthaus.de 


Das Jugendcafé lädt ein

Das Jugendcafé bietet während der Öffnungszeiten (Dienstag bis Donnerstag von 16 - 23 Uhr) allerlei Abwechselung und Unterhaltung. Das aktuelle Programm ist unter Jugendcafé zu finden.

Angebunden an die Nachmittage sind verschiedene Kneipen und Events, die im Rahmen des Jugendcafés im alten Café des Drucklufthauses stattfinden.

Wir freuen uns über jeden Besuch, sei es zum Fernsehnachmittag, zu den verschiedenen Workshops oder einfach zu einem Kneipenabend.

Euer Jugendcafé


Kostenlose Rechtsberatung

Ab sofort gibt es im Druckluft wieder eine kostenlose Eingangsrechtsberatung!

Jeden 1.Dienstag im Monat von 18.00 - 20.00 Uhr.


Der Umbau kommt !


Endlich ist es klar: Noch im diesem Jahr beginnt der erste Spatenstich zum Umbau.

Die Konzeption könnt Ihr hier nachlesen. Es haben sich bis heute noch einige Änderungen ergeben. Für die grobe Übersicht ist es aber gut erklärend.
Bitte beachtet auch die Presseartikel dazu.


Alles neu...

Die Druckluft Homepage erstrahlt in einem neuen Glanz!
Informativ, übersichtlich und mit neuem Anstrich!

Wir hoffen es gefällt euch.

Eine Neuerung ist der Newsletter der euch, wenn ihr wollt, wöchentlich über die Highlights im Drucki per e-mail informiert.

Also, viel Spaß mit der neuen Druckluft Seite.

Euer Druckluftteam.


Scribble Gebibble, die Kunstkneipe!

00420097610957_001_122_122colour geballer, scribble gebibble, die kunstkneipe öffnet ihre pforten! jeden dritten donnerstag im monat ab 19 uhr.


Our Space

Druckluft auf my Space
http://www.myspace.com/drucklufthaus